!
User profile image Jason1
Jobs veröffentlicht: 11
Jobs vergeben: 5
Bewertung vergeben: 21
  • Heimarbeit
  • Pauschalbetrag
  • Besucher: 2774
  • Bewerber: 8
  • Status: Abgelaufen

Hallo liebe Texter,

wir sind auf der Suche nach 2- 3 Textern, die wissen, dass das Texten mehr ist als nur die Zusammensetzung von Buchstaben.
Wir erwarten auf keinen Fall Perfektion - Fehler macht jeder.
Jedoch sollte eine gute Ausdrucksweise vorhanden sein und das Wort "Fehler" nicht mit 'ä' geschrieben werden.
Im Moment benötigen wir Texte, die einen Mehrwert für Kunden und Leser haben, kein AVZ- Geschnubbel. Sie sollten also recherchieren können, Copy&Paste sollten Fremdworte sein, Deadlines sollten ernst genommen werden, sachliche und fundierte (umformulierte) Informationen zum Thema sollten geschrieben werden können.

Die Vergütung liegt bei mindestens 0, 8 Cent und je nach Quali der Texte, kann diese auch 1, 0 Cent erreichen. (jeweils netto=brutto)
Im Idealfall reichen Sie einen kurzen Text (150- 200W) zum Thema "Tapezieren leicht gemacht" ein. Bewerber mit Probetext werden natürlich bevorzugt und können sofort in Bezug auf die Vergütung eingestuft werden.

Eins noch zum Schluss:
Wir suchen keine Profis, aber auch keine Schüler, die alle paar Tage mal 200 Worte schreiben können und die Sache nicht ernst nehmen. Bitte teilen Sie die max. Wortmenge (z.Zt.) mit, die Sie täglich abarbeiten können - es sollten mindestens 750 sein!

Rechnung muss gestellt werden können, Überweisung zum 01. eines jeden Monats.

Nur bei einer offiziellen Bewerbung werden die Kontaktdaten an den Auftraggeber weitergeleitet. Grüße Luisa von machdudas

Eine Frage zu dem Heimarbeits-Job in der Kategorie Internet stellst du hier.

Ob es schon Bewerber für Wir suchen Texter mit Niveau - Dringend!!! in der Kategorie Internet gibt, siehst du hier.

Zu den Bewerbungen Zu den Fragen

Bewerbungen für diesen Job (8)

  • Beworben am: 29.03.2012
  • Abgelehnt

Lieber Auftraggeber, ich würde mich gerne für eine Zusammenarbeit zur Verfügung stellen, habe bereits einige Projekte betreut und selbst ausgeführt und bin derzeit freiberuflich für eine Redaktion tätig, die mich ständig bis zu 100% auslastet. Da ich allerdings die Abwechslung im Job liebe, freue ich mich stets über neue Herausforderungen. Derzeit schreibe ich täglich bis zu 10 Texte zu ca. 300- 500 Wörter, eine höhere Auslastung wäre durchaus möglich. Zudem habe ich absolute Freiheit im umdisponieren der Menge an Texten, die ich für die Redaktion täglich bewerkstellige und könnte daher auch ein größeres Auftragspensum von Ihnen realisieren. Einzig die von Ihnen vorgeschlagenen Konditionen müssten entsprechend meines Angebots verhandelt werden. Womöglich finden wir uns ja irgendwo zwischendrin?! :) Liebe Grüße Kachina

  • Beworben am: 29.03.2012
  • Zuschlag

Hallo,

Im Bereich Home Office führe ich alle Arbeiten durch. Als Texter, Schreibkraft und Korrektor arbeite ich seit einiger Zeit für verschiedene Firmen. Von Beruf bin ich Immobilenkaufmann, Computertechniker, Nachrichtentechniker und Elektriker, habe also für viele zu erstellende Texte einen fachlichen Hintergrund. SEO optimierte Texte schreibe ich regelmäßig in vielen Bereichen. Eigentlich zu allen Themen, meist um 300 - 500 Worte. Bedienungsanleitungen und Softwareanleitung natürlich länger. Unique Content und Keywords, Keywortdichte, neue deutsche Rechtschreibung, Termintreue und Blitzeinsätze sind mein tägliches Brot. Bei Bedarf kann ich Ihnen eine Rechnung mit Ausweis der Umsatzsteuer schreiben.

ich schreibe pro Tag etwa fünf Texte zu 400 Worte. Und das auch nicht jeden Tag, denn ich habe auch Termine. Außerdem arbeite ich auch für andere Auftraggeber. Ob ich einen Auftrag annehme, hängt bei mir auch vom Thema der Texte ab. Denn ich möchte Freude bei der Arbeit haben und das geht nur, wenn mir das Thema auch liegt.


Probetext, selbstverständlich schreibe ich auch gern einen speziell für Sie:

Das iPhone hat mit seinem Erscheinen eine ganz neue Klasse elektronischer Geräte gegründet. Es hat sehr schnell den Markt erobert und wurde zum Inbegriff des modernen mobilen Kommunizierens. Es vereint die Fähigkeiten eines Mobiltelefons mit denen eines Handheldcomputers. Der Anwender des iPhones kann es als Organizer benutzen, damit im Internet surfen, E- Mails und SMS versenden usw. Die ganze Palette des mobilen Internets ist im iPhone vereinigt. Mit dem ganz neuen iPhone ist es sogar möglich, den Gesprächspartner per Video zu sehen.

Zusammen mit dem iPhone wurden die Apps eingeführt. Das sind kleine Programme, die, einmal installiert, durch Berühren des Touchscreens aufgerufen werden können. Mittlerweile gibt es diese Apps für fast jeden Anwendungszweck. Da auch gleichzeitig mehrere Apps auf dem iPhone laufen können, kann der Besitzer zugleich beispielsweise Notizen schreiben, Bilder ansehen, in sozialen Netzwerken kommunizieren oder Musik hören. So wird das iPhone zum universellen Begleiter für jeden, der unterwegs nicht auf diese Segnungen der modernen Technik verzichten möchte.


  • Beworben am: 29.03.2012
  • Abgelehnt

„Tapezieren leicht gemacht“
Lust statt Frust – der buchstäbliche Tapetenwechsel geht nicht immer leicht von der Hand. Jetzt, wo sich der Frühling mit angenehmen Temperaturen und Sonnenschein ankündigt, ist die Chance für frisches Wohnen in neuer Atmosphäre da. Informieren Sie sich, wie einfach es ist, die Wandbeläge für den Einsatz an der Wand vorzubereiten ohne mit Blasenbildung oder verrutschenden Tapetenbahnen konfrontiert zu werden. Mit den richtigen Hilfsmitteln und dem korrekten Einsatz von Tapetenmesser und Kleister erspart man sich so auch noch Frust und Zeit und kommt schnell zur neuen Lust an den eigenen vier Wänden. Machen Sie daraus ein unterhaltsames Event für Freunde und Familie. Nutzen Sie jede helfende Hand und laden Sie ein zum anschließenden After- Dinner in den renovierten Räumlichkeiten. Produkte dazu finden Sie hier..


P.S.: Ich habe bereits für Hagebau das "Baustoffbuch" getextet..

  • Beworben am: 02.04.2012
  • Zuschlag

Hallo,
Ihr Jobangebot hat mich sehr angesprochen, weil ich gern kreative und vor allem informative Texte schreibe. Seit gut einem Jahr verdiene ich mir mit dem Schreiben von Texten auf freiberuflicher Basis etwas dazu. Hauptberuflich bin ich Musikerin, nur ist davon allein leider nicht zu leben, vor allem, wenn man fernab des Mainstreams musiziert. Über die Qualität meiner Texte sowie über Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit, haben sich meine bisherigen Auftraggeber bislang glücklicherweise nicht beschwert.
Mit Ihren Konditionen bin ich einverstanden. Was die Kapazität angeht, so kann ich Ihnen täglich zwischen 1000 und 1500 Wörter liefern. Nur wenn ich musikalisch unterwegs bin, schreibe ich keine Texte. Diesbezüglich würde ich Sie aber immer frühzeitig informieren oder auch vorarbeiten. 19% Mehrwertsteuer habe ich leider nicht zu bieten, da ich Kleinunternehmerin bin. Mein oben im Feld angegebener Pauschalpreis ist nur als Platzhalter gedacht und stellt keine konkrete Angabe dar.
Über eine Zusammenarbeit würde ich mich sehr freuen.
Nun folgt noch mein Probetext zum Thema tapezieren leicht gemacht. Hoffentlich sind mir nicht zu viele Fehler unterlaufen. Da ich blind bin und vermutlich niemals selbst Kleister und Tapetenrolle benutzen werde, fehlt mir vielleicht der Sinn dafür. Aber ich denke, der Text liest sich dennoch gut.
Mit freundlichen Grüßen, Mary 82

Tapezieren leicht gemacht: Eine hilfreiche Anleitung

Das Tapezieren von Räumen gestaltet sich mitunter komplexer, als die meisten Menschen annehmen. Werden dabei jedoch einige Hinweise beachtet, lassen sich Fehler vermeiden.

Das Tapezieren beginnt mit der Wahl der richtigen Tapete. Allein dies stellt sich schon schwierig dar, da es unzählig viele und variantenreiche Ausführungen gibt. Der eigene Geschmack und der bevorzugte Wohnstil sollten in die Kaufentscheidung einfließen. Je nachdem, wie groß die zu tapezierende Fläche ist, sind entsprechend viele Tapetenrollen einzukaufen. Zum Tapezieren wird Kleister benötigt. Dieser muss zunächst in kaltes Wasser eingerührt werden, bevor er einige Zeit später verwendet werden kann. Experten empfehlen die Investition in flüssigen Kleister. Dieser ist stets klumpenfrei ins Wasser einzurühren und benötigt nur zwei Minuten, bis er zum Einsatz kommen kann. Wurde ein optimaler Untergrund geschaffen, also Wände und Decken gleichmäßig glatt, trocken und saugfähig gestaltet und liegt das entsprechende Werkzeug bereit, können die Arbeiten beginnen.

Zunächst muss die Tapete auf dem Tapeziertisch mit dem Muster nach oben zugeschnitten werden. Anschließend ist sie einzukleistern und benötigt eine Einweichzeit. Diese hängt auch von der Menge der Tapete respektive des Kleisters ab. Wichtige Werkzeuge sind Wasserwaage und Bleistift um genau auszuloten, wie die Tapete an der Wand verlaufen soll. Ist die richtige Position gefunden, muss die Tapete nur auf die Wand geklebt werden. Bahn für Bahn bekommt der Raum so kinderleicht die Atmosphäre, die er haben soll.

  • Beworben am: 03.04.2012
  • Zuschlag

Schreiben kann jeder - Texten nur einige wenige. Ich kann es und bewerbe mich somit für Ihren Auftrag. Ich bin freiberuflich tätig und kann auf eine große Erfahrung in nahezu jedem Bereich des Textens zurück greifen. Meine große Stärke ist die Anpassungsfähigkeit meines Schreibstils, daher bin ich für viele verschiedene Projekte geeignet. Ich kann keine Mehrwertsteuer ausweisen, aber selbstverständlich Rechnungen ausstellen.

Je nach übriger Auslastung meiner Kapazitäten kann ich für Sie zwischen 1000 und 1500 Wörter täglich schreiben.

Überzeugen Sie sich von meiner Qualität:

Tapezieren leicht gemacht

Wer eine eigene Wohnung bezieht, steht schnell vor der Herausforderung der Renovierung. Jedoch ist nicht jeder Mensch zum Handwerker geboren. Damit insbesondere das Tapezieren der Wände die Wohnung nicht in eine Bruchbude verwandelt, gilt es einige Dinge zu beachten.

Ein sauberer, glatter Untergrund ist beim Tapezieren unabdingbar. Je nach Tapete gibt es verschiedene Kleisterarten. Man sollte unbedingt darauf achten, den richtigen Kleister zu kaufen, damit die Tapete nicht wieder von der Wand fällt.

Zur guten Vorbereitung gehört auch das richtige Handwerkszeug. Ein Tapetentisch, ein geeignetes Messer zum Schneiden der Tapeten, fachgerecht angemischter Kleister und eine Tapetenbürste dürfen nicht fehlen. Dann kann es auch schon losgehen.

Die Tapetenbahnen müssen zunächst ausgemessen und geschnitten werden. Hierbei muss man darauf achten, nicht zu knapp zu schneiden. Dann wird der Kleister aufgetragen. Je nach Tapetenart sollte man die Bahnen etwas weichen lassen. Wenn die Tapete an der Wand ist, wird sie mit der Bürste vorsichtig glatt gestrichen. Nun muss sie nur noch trocknen, und schon zeigt sich das Zimmer in neuem Gewand.

  • Beworben am: 04.04.2012
  • Abgelehnt

Hallo lieber Auftraggeber,
750 Wörter pro Tag oder mehr sollten machbar sein - je nach Thema...
Tapezieren leicht gemacht - Anleitung für Anfänger
Messen Sie die Breite und Höhe der Wände des Zimmers, das Sie tapezieren wollen. Dann wählen Sie Ihre Wunschtapete und lassen sich im Geschäft die benötigte Menge berechnen sowie den passenden Kleister empfehlen. Unbedingt nötig: Tapeziertisch, Leiter, Eimer für den Kleister, Stab zum Umrühren, Quast, Pinsel, Zollstock, Bleistift, große Schere, 2 m Bindfaden.
Rühren Sie den Kleister nach der Anleitung auf der Schachtel an. Zeichnen Sie auf dem Tapeziertisch die Länge Ihrer Tapetenbahn an – Wandhöhe plus 5 cm. Legen Sie die Tapete mit der Schauseite nach unten und schneiden Sie die Bahnen rechtwinklig zu. Dann tragen Sie auf die Rückseite der obersten Tapetenbahn mit dem Quast Kleister auf. Achten Sie darauf, den Kleister satt und lückenlos aufzubringen und besonders die Ränder gründlich einzukleistern.
Nun legen Sie die Bahn zusammen. Dazu klappen Sie sie an einem Ende zu 1/3 um, am anderen entsprechend zu 2/3. Die Enden nicht zusammendrücken. Die Kleisterseite liegt nun innen, die Bahn kann weiter zusammengefaltet und leicht transportiert werden. Legen sie sie beiseite und bereiten Sie noch zwei weitere Bahnen vor. Die Bahnen müssen jetzt kurz einweichen. Inzwischen loten Sie neben dem Fenster die Senkrechte aus (Lot: Schere am Bindfaden) und markieren sie mit leichtem Bleistiftstrich.

  • Beworben am: 08.04.2012
  • Abgelehnt

Hallo
Ich interessiere mich für Ihre Ausschreibung und habe auch die freien Kapazitäten um direkt durchstarten zu können. Ein kleinen Text habe ich geschrieben, ich freue mich von Ihnen zu hören.
Ich kann Rechnung mit Ausweis der Mwst stellen. Mit Ihren Verdienstangaben kann ich mich anfreunden, deshalb gilt meine Eingabe nur als platzhalter, vielen Dank
freundliche Grüße s.p

8 Schritte müssen Sie beachten - und Ihre Räume erscheinen in einem neuen Glanz.

1. Mit Mathematik fängt alles an: Zu den Vorbereitungen gehört das korrekte Berechnen des Tapetenbedarfs. Alle Wände, die ein neues Aussehen erhalten, müssen ganz genau ausgemessen werden und man berücksichtigt an den beiden Enden jeder Bahn, also oben und unten, je ein großes Stück Beschnitt extra.

2. Entfernen der alten Tapeten und Ausbessern der zu streichenden Fläche. Die Wände müssen sauber und staubfrei sein damit das Anbringen der neuen Tapete reibungslos klappt.
3. Die ersten Bahnen sind die schwierigsten, denn wenn diese nicht senkrecht und passgenau angebracht werden, kann man das, in der Regel, im weiteren Verlauf nicht mehr ausgleichen. Ich empfehle Ihnen, mit einem Bleistift senkrechte Hilfslinien vorab einzuzeichnen oder eine Schnur mit Senklot zu nutzen, um die ersten Bahnen exakt anzukleben.
4. Rühren Sie den Kleister an und lassen Sie Ihn, gemäß Gebrauchsanweisung, quellen.
In dieser Zeit, rollen Sie die Tapete aus und schneiden die Bahnen in die gewünschte Länge.
5. Mit einem dicken Kleisterpinsel kleistern Sie die Rückseite der Tapetenbahnen ein und schlagen die beiden Enden leicht ein. Der Kleister muss erst noch ein bisschen die Tapeten einweichen damit ein leichtes , exaktes Anbringen möglich ist. Rechnen Sie mit einer Einweichzeit zwischen 5- 15Minuten. VOSICHTIG: Sie dürfen keinen Kleister auf dem Tapeziertisch verkleckern, da sonst die Vorderseite der Tapete verschmutzt werden könnte.
6. Dann klettern Sie auf die Leiter und entfalten vorsichtig die erste Tapetenbahn. Da sie nun fertig eingeweicht ist, ist ein einreißen leicht möglich. Das eine Ende platzieren Sie an der oberen Kante und lässt die Bahn locker nach untern fallen.
7. Tapete mit Tapezierbürste von oben nach unten und von innen nach außen an der Wand fest streichen. Nach dieser Anleitung bringen Sie nun jede einzelne Bahn an die Wand, und schneiden Überstände ab. Die aneinander stoßenden Kanten werden mit einem Nahtroller festgedrückt.
8. Mein Tipp: Nehmen Sie, falls vorhanden die Teppichleisten vor dem Anstrich ab um auch am unteren Ende einen sauberen Abschluss zu erhalten.

  • Beworben am: 14.04.2012
  • Abgelehnt

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich (33)Ihren Auftrag gelesen und würde diesen gern für Sie übernehmen. Ich bin Bürokauffrau und habe jahrelang im Bürobereich gearbeitet. Die komplette Leitung der Zentrale mit Telefon, Fax, E- Mail outlook, Angebote und Rechnungen schreiben, Postein- und ausgang sind mir bestens vertraut.

Ich habe auch bereits als Call Center Agentin im Outboundbereich in den Bereichen Schulungen, Immobilien und für ein Zulieferverzeichnis gearbeitet.

Weiterhin habe ich schon einige hundert Artikel für Zeitungen, Zeitschriften und Artikelverzeichnisse geschrieben.
Als Datenerfasserin konnte ich wie auch in den anderen Bereichen umfangreiche Kenntnisse sammeln.

Ich bin momentan arbeitslos und somit zeitlich sehr flexibel, könnte sofort anfangen und auch kontinuierlich arbeiten und komme aus Straelen.

Gerne schicke ich Ihnen auch meine kompletten Bewerbungsunterlagen sowie von mir bereits verfasste Artikel oder schreibe Ihnen einen Probeartikel über ein von Ihnen gewünschtes Thema.

Ich habe auch bereits mehrfach als Call Center Agentin Bereich Schulungen, Immobilien, Zulieferverzeichnis gearbeitet.
Wäre auch eine weitere Zusammenarbeit in Form einer Festanstellung in Ihrem Unternehmen möglich?
Ich schreibe Ihnen ihre Artikel für 1 Cent pro Wort.

Mit freundlichen Grüßen
Tabata78nrw

Fragen zum Job (0)