!
User profile image stbischoff
Jobs veröffentlicht: 2
Jobs vergeben: 2
Bewertung vergeben: 2
  • Heimarbeit
  • Pauschalbetrag
  • Besucher: 46
  • Bewerber: 3
  • Status: Vergeben

Unser Strato vServer ist leider noch auf einem sehr alten Stand (Details siehe unten) und sollte daher aktualisiert werden. Auf dem Server laufen zwei Joomla-Installationen (3.6.5 (aktuell) und 2.5.28 (wegen einer benötigten Komponente)), die nach dem Update auch beide noch funktionieren sollten.
Folgende Komponente und Tools sind derzeit installiert und müssen auf die neueste Version aktualisiert werden:
* Ubuntu (Ubuntu 12.04 LTS Server)
* Plesk (Plesk 11.5)
* PHP (PHP 5.3.10-1ubuntu3.25 with Suhosin-Patch)
* MySQL (Ver 14.14 Distrib 5.5.53, for debian-linux-gnu (i686) using readline 6.2)
* Apache (Apache/2.2.22 (Ubuntu))
* Mailman (2.1.14)
* Dovecot (2.2.18)

Zugriff auf den Server wird selbstverständlich (temporär) über SSH und Rootzugriff bereitgestellt.

Eine Frage zu dem Heimarbeits-Job in der Kategorie Internet stellst du hier.

Ob es schon Bewerber für Update Strato vServer in der Kategorie Internet gibt, siehst du hier.

Zu den Bewerbungen Zu den Fragen

Bewerbungen für diesen Job (3)

  • Beworben am: 20.01.2017
  • Wartet

Hallo, Wie ein anderer Bewerber richtig geschrieben hat, eine backup Sicherung direkt in dem Strato Kundenbereich und eine über Plesk.... falls alles schief läuft kann man dann wieder den alten Zustand herstellen.

Ich würde aber hier auch noch überprüfen was das Stratopaket ansich beinhaltet und ob es Grenzen gibt für den VServer.

Die Reihenfolge in der die einzelnen Komponenten aktuallisiert werden müssen ist der wesentliche Part den es zu bachten gilt. Ansonsten denke ich nicht dass es zu schwerwiegenden Problemen kommen dürfte...bei den Joomla Anwendungen mach ich mir da schon mehr Gedanken, da zwischen 2.5 und 3.6 doch einiges anders ist.

Bei Kontaktaufnahme schau ich mir das unverbindlich an und dann entscheiden wir eben....

  • Beworben am: 20.01.2017
  • Zuschlag

Hallo stbischoff!

Das ist GENAU mein Ding. Plesk ist mein täglich Brot und die Updates können schnell und sicher durchgeführt werden.

Dennoch werde ich, bevor auch nur ein Handgriff passiert, erstmal ein komplettes Backup anlegen. Das geht sogar über die Pleskoberfläche recht einfach. Zusätzlich noch einen Snapshot über das Strato-Backend - nur für den absoluten Fall des Falles.

Vorgang: Verschwiegenheitserklärung, Angebot, Backup gefolgt von stufenweisen Update von Ubuntu und Plesk.

Kann entweder sofort loslegen oder erledige das Abends am Wochenede, damit die Downtime nicht so auffällt.

Angegebener Preis ist Maximum, könnte ja sein, dass Joomla bockt.

Freu mich auf den Kontakt/Zuschlag! (:

  • Beworben am: 31.01.2017
  • Wartet

Hiermit bekunde ich mein Interesse an diesem Job und bitte bei Annahme meiner Person um eine entsprechende Rückmeldung Ihrerseits.

Fragen zum Job (3)

User profile image
webphoenix 20.01.2017

Plesk können Sie ohne Probleme auf 12.5.30 und dann auf Onxy aktualisieren. Wenn sie das Umbuti auch aktualisiern möchten, würde empfehlen den Server zu migrieren.

User profile image
Chris-macht-das 19.01.2017

Sollte lauten, dürfte nichts passieren....dämliche Autokorrektur 😁...

User profile image
Chris-macht-das 19.01.2017

Wieso machen Sie nicht einfach eine Sicherung der Datenbank und des Webinhalts und aktuallisieren? Da dürfte passieren. Wir hatten drei ganz ähnliche Umstellungen, ebenso mit den genannten Joomla Versionen.