!
User profile image Rogge
Jobs veröffentlicht: 10
Jobs vergeben: 5
Bewertung vergeben: 3
  • Heimarbeit
  • Stundenlohn
  • Besucher: 181
  • Offen bis: 15.10.2022

Korrektorat bestehender Transkriptionen

Wir (…) sind immer auf der Suche nach Verstärkung für unser Team und freuen uns auf neue fleißige Schreiber*innen für die Transkription von wissenschaftlichen Texten. Wir setzen für die Arbeit als Transkriptor*in keinen bestimmten Abschluss voraus, aber es wäre natürlich wünschenswert, wenn du bereits einige Erfahrungen in der Transkription von wissenschaftlichen Texten hättest.

Aufgabe:
Reviews/ Korrektur der transkribierten Dateien.
Es geht nur um das Anhören und dann das Korrigieren bereits transkribierter Texte.
Die Verdienstmöglichkeiten beim Transkribieren hängen stark mit den eigenen Fähigkeiten und der Schreibgeschwindigkeit zusammen. Grundsätzlich liegt der Verdienst bei den meisten Mitarbeitern*innen bei ca. 30,00 Euro die Stunde (Audio File).
Die Überweisungen erfolgen spätestens am 5. Arbeitstag des folgenden Monats. Die Bezahlung erfolgt wahlweise per PayPal.

Wir zahlen einen Basistarif pro transkribierter Audiominute und zusätzlich Aufschläge für weitere Sprecher*innen, aufwendigere Transkriptionsregeln, schnellere Bearbeitung und abweichende Audioqualität. Zu Beginn durchschnittlich ca. 0,50 Euro pro Audiominute. Wir unterstützen dich, in dem du regelmäßig Feedback in Form von Qualitätsbögen und korrigierten Transkriptionen von uns erhältst und somit deine Verdienstmöglichkeiten erhöhen kannst. Wir belohnen gute und regelmäßige Arbeit mit einer Anpassung des Basistarifs.

Nur bei einer offiziellen Bewerbung werden die Kontaktdaten an den Auftraggeber weitergeleitet. Grüße Luisa von machdudas

Hinweis: Die Bewerbungen auf diesen Job sind ab sofort nur noch für den Auftraggeber sichtbar.

Eine Frage zu dem Heimarbeits-Job in der Kategorie Transkription stellst du hier.

Zu den Fragen

Eine neue Frage zum Job stellen

Fragen zum Job (1)

User profile image
KingEisbaer 17.09.2022

Guten Tag,
ist das Angebot an Freiberufler/Selbstständige gerichtet oder auch an Minijobbern?