!
User profile image th2000
Jobs veröffentlicht: 10
Jobs vergeben: 8
Bewertung vergeben: 5
  • Heimarbeit
  • Pauschalbetrag
  • Besucher: 1549
  • Bewerber: 8
  • Status: Abgelaufen

Gerne würde ich eine längere erotische Geschichte schreiben lassen. Diese sollte mindesten 6'000 Wörter lang sein und in den nächsten paar Wochen umgesetzt werden können.

Der inhalt der Geschichte wird mit mir zusammen besprochen, das Thema ist noch offen. Die Texte sollten neben korrekter Schreibweise auch Spass zum Lesen bereiten.

Phantasie und Erfahrung sind deshalb vorausgesetzt. Liebe, Gefühle und Leidenschaft haben ebenso Platz wie konkrete Passagen, in denen es (fast) kein Tabu gibt und in denen es richtig zur Sache geht.

Wer Lust hat, diesen Unique Content zu erarbeiten bitte melden. Textproble und Erfahrung bitte gleich bei der Bewerbung angeben.

Ich kann pro Wort 2 Cent anbieten, natürlich fuer die Rechte am entstandenen Text.

Vielen Dank für die Bewerbung

Nur bei einer offiziellen Bewerbung werden die Kontaktdaten an den Auftraggeber weitergeleitet. Grüße Luisa von machdudas

Eine Frage zu dem Heimarbeits-Job in der Kategorie Internet stellst du hier.

Ob es schon Bewerber für Schreiben Sie gerne erotische Geschichten? in der Kategorie Internet gibt, siehst du hier.

Zu den Bewerbungen Zu den Fragen

Bewerbungen für diesen Job (8)

  • Beworben am: 07.01.2013
  • Zuschlag

Sehr geehrter Auftraggeber, sehr gerne würde ich diese Geschichte für Sie anfertigen. Ich schreibe seit Jahren erotische Kurzgeschichten, in denen ich zumeist von Männern und Frauen erzähle, die mal zufällig, mal absichtlich, aus ihrem Alltagstrott ausbrechen und mit mehr oder weniger Erfolg versuchen, ihre geheimsten Wünsche und Fantasien auszuleben. Die einen erleben dabei die sinnlichsten und leidenschaftlichsten Momente ihres Lebens, während andere nur auf tragikomische Weise von einer Peinlichkeit in die nächste stolpern. Eine Textprobe schicke ich Ihnen als PN. Über eine Nachricht würde ich mich freuen. Herzliche Grüße, Orpheus

  • Beworben am: 07.01.2013
  • Abgelehnt

Guten Abend, ich bin mir sicher dass ich gute Ergebnisse für Sie liefern kann. Kaum ein Themengebiet ist bislang von mir unerschlossen und wenn mir notwendige Information fehlt, recherchiere ich sie fix. Von mir erhalten Sie exakt das, was Sie wünschen und sollte es nötig sein, arbeite ich nach. Kontaktdaten dürfen hier leider nicht veröffentlicht werden. Wenn Sie mögen, bin ich ab sofort startbereit für Sie. Meine Spezialgebiete sind Finanzen, Versicherungen, Wirtschaft, Kredite, Immobilien, Bildung und Gesundheit, jedoch habe ich auch bereits Erfahrung, was die Erstellung von erotischen Geschichten betrifft. Preis netto pro Wort mit Bereitschaft zur Verhandlung zu Ihren Gunsten. Gerne sende ich Ihnen per PN einen bereits erstellten Text zur Einschätzung ob meine Qualifikation zu Ihren Anforderungen passt. Freundliche Grüsse challenge

  • Beworben am: 07.01.2013
  • Zuschlag

Sehr geehrter Auftraggeber,
im Bereich erotische Geschichten habe ich sowohl mit längeren als auch kürzeren Geschichten. Es macht mir sehr viel Spaß, meine Fantasien in Worte zu fassen und Leser damit in den Bann zu ziehen. Ein Kostprobe gleich via pn. Die Rechte gehen selbstverständlich mit der Bezahlung an Sie über (Rechnungsstellung erfolgt zzgl. Mwst.). Gute Rechtschreibung, ein dem Genre entsprechender Schreibstil (von hart bis zart), Unique Content und Zuverlässigkeit gehören zu meinem Handwerkszeug. Ich würde mich sehr freuen, diesen Auftrag für Sie zu übernehmen. Näheres gleich via pn. Bis bald! einfach

  • Beworben am: 08.01.2013
  • Zuschlag

Sehr geehrter Auftraggeber, hiermit bewerbe ich mich um den ausgeschriebenen Auftrag, der bei mir auf großes Interesse gestoßen ist. Ich bin sicher, dass Sie mit meiner Arbeit mehr als zufrieden sein werden.

Ich habe bereits in der Vergangenheit für Entertainment- Magazine gearbeitet und schreibe mittlerweile auch erotische Kurzgeschichten in Form von Ebooks. Ich besitze von Natur aus einen kreativen und unterhaltsamen Schreibstil und kann mich den gewünschten Anforderungen immer anpassen, ganz gleich ob nach bestimmten Vorgaben oder ganz frei nach eigener Fantasie gearbeitet werden soll. Erotik ist ein Genre, das mir sehr liegt und bei dem ich echte Leidenschaft aufs Papier bringen kann, egal ob zart und liebevoll oder wild undhemmungslos.

Meine Arbeit zeugt grundsätzlich von bester Qualität, echtem Engagement und wird stets pünktlich zur Deadline abgeliefert. Da ich bereits hauptberuflich geschrieben habe, sind diese Dinge für mich selbstverständlich. Für eine erotische Geschichte mit einer Wortanzahl von mindestens 6k liegt meine Deadline in der Regel bei 3 – 5 Wochen. Mit der angebotenen Bezahlung von 2 Cent je Wort wäre ich mehr als einverstanden (Mehrwert- /Umsatzsteuer fallen nicht an). Quittung gegen Abtretung der Nutzerrechte wird mit fertiger Arbeit ausgestellt.
Für Rückfragen, Besprechungen etc. bin ich jederzeit per Email erreichbar.
Anbei ein Probetext aus einer meiner unveröffentlichten Arbeiten.

+++ Textprobe +++
Melissa biss sich auf Lippen und spielte mit dem Haustürschlüssel in ihrer Tasche. Rückblickend war es vielleicht doch keine so gute Idee gewesen, sich von diesem Fremden nach Hause bringen zu lassen. Polizist hin oder her, mit seiner dunklen Sonnenbrille und der schwarzen Uniformjacke machte er einen eher bedrohlichen als beschützenden Eindruck. „Also… ich gehe dann mal rein. Vielen Dank, dass Sie mich begleitet haben. Das war sehr nett.“ Sie hoffte, mit diesen Abschiedsworten dem Abend für beendet zu erklären, doch als sie die Hand Richtung Türklinke ausstreckte, legte sich eine lederbekleidete Hand auf die ihre. „Ich denke, ich sollte Sie noch ins Haus begleiten.“ Seine dunkle, leicht kühle Stimme machte klar, dass es sich dabei nicht um eine Frage handelte. Bevor sie sich noch eine … Antwort ausdenken konnte, hatte er für sie schon die Tür aufgeschlossen und seinen anderen Arm um ihre Taille gelegt. Melissa durchfuhr eine Mischung aus Schrecken und einem warmen Ziehen in ihrem Unterleib, als sie seinen muskulösen aber sehnigen Körper gegen den ihren gedrückt spürte. Sie setzte zu einem Stottern an, doch der Fremde, dessen Namen sie immer noch nicht wusste, schob sie einfach durch den Hauseingang. „Welche Tür?“, wollte er wissen. Er blicket auf sie hinab und die Tatsache, dass sie seine Augen aufgrund der Sonnenbrille (dabei war es draußen schon beinahe dunkel!) noch immer nicht sehen konnte, beruhigte sie kein bisschen. „Die dritte links“, brachte sie hervor. „Warum sagst du ihm das“, schalt sie sich selbst in Gedanken. „Bitte ihn zu gehen und schrei notfalls das ganze Haus zusammen!“ Der fremde Polizist hielt ihre Schlüssel noch immer in der Hand und schloss nun die Tür zu ihrem Apartment auf. Einen Augenblick lang dachte sie daran, die Flucht zu ergreifen. Sollte er ihretwegen das Haus ausrauben, solange ihr nichts geschah. Doch noch bevor sie einen Schritt machen hätte können, legte sich sein starker Arm um ihre Schultern und zog sie mit sich in die Wohnung. Er sperrte die Tür hinter ihnen ab, drehte sich zu ihr und nahm endlich die Sonnenbrille ab. Seine Augen wirkten fast schwarz in der Abenddämmerung. Melissa fühlte sich an eine dunkle Glut erinnert. Sie drückte ihre Tasche wie ein Schutzschild an sich und suchte nach Worten. Das war immerhin ihre Wohnung und dieser Fremde hatte überhaupt kein Recht irgendetwas zu tun, egal ob Hüter des Gesetzes oder nicht. Sie öffnete den Mund, um etwas zu sagen, doch es kam nur ein überraschtes Keuchen heraus, als er beide Arme um ihre Mitte legte und sie mit einem Ruck an sich zog. Seine Lippen strichen sanft über ihr Ohr, als er murmelte: „Ich hoffe, du musst morgen nicht zu früh aufstehen. Wir haben eine lange und intensive Nacht vor uns…“

+++Textprobe+++

(bitte entschuldigen Sie, falls die Formatierung durcheinander gerät, das liegt an der Website).

Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen, Luna.

  • Beworben am: 09.01.2013
  • Abgelehnt

Sehr geehrter Auftraggeber,

gernre würde ich den von Ihnen genannten Auftrag für Sie übernehmen.
Ich bin bereits seit mehreren Jahren als Texter tätig und kann Ihnen somit eine gewisse Qualität bieten.
Des Weiteren weiß ich es, Witz und trotzdem eine gewisse Seriösität in die Arbeit einzubauen, so dass es eine qualitativ hochwertige Arbeit wird, mit der Sie und auch ich zufrieden sein können.

Ich würde mich freuen, bald wieder von Ihnen zu hören und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Peggy

  • Beworben am: 14.01.2013
  • Abgelehnt

Ich würde das gerne machen. Wie sie meiner Textprobe entnehmen können (PN) bin ich nicht so sehr fürs allzu Grobe, hart gesottene Konsumenten könnten es für langweilig halten. Aber es gibt ja auch andere. Und die turnt an, was ich schreibe, definitiv.

  • Beworben am: 14.01.2013
  • Abgelehnt

Sehr geehrter Auftraggeber, ich schreibe in meiner Freizeit Kurzgeschichten aller Art. Vor ca. 4 Jahren habe ich an 3 Kursen "Kreatives Schreiben" teilgenommen. Aus ein paar Kursteilnehmern hat sich ein loser Literturzirkel gebildet, der sich dann und wann trifft. Wir schreiben für uns selbst und halten gelegentlich Lesungen im kleinen Rahmen. Für eine Kurzgeschichte mit ca. 6000 Wörtern brauche ich ca. 5 Tage. Dann ist sie publizierbar. Bei einer langfristigen Beauftragung möchte ich nicht mehr als 3- 4 Geschichten pro Monat liefern. In meinem Profil gibt es eine Leseprobe. Es geht um eine erste Begegnung. Diese Kurzgschichte umfasst 1130 Wörter. Über den Auftrag würde ich mich ganz besonders freuen, da ich hier meiner Phantasie freien Lauf lassen kann. Mich interessieren mich vor allem Begegnungen von zwei sich fremden Menschen in speziellen Situationen. Hier habe ich spontan Ideen zum ersten Treffen eines Dom/Sub- Paares, eines Blinddates, das im Rahmen eines Rollenspiels stattfindet oder einer alltäglichen Begegnung im Park, die sich zu einem heißen Seitensprung entwickelt. Über verbotene sexuelle Neigungen schreibe ich nicht und deute sie in meinen Geschichten auch nicht an.
Ich kann gleich nach Beauftragung loschschreiben. Schöne Grüße

  • Beworben am: 16.01.2013
  • Zuschlag

Hallo, ich habe bereits zahlreiche erotische Geschichten für den Carl Stephenson Verlag (u.a. Orion Versand) veröffentlicht und habe auch in anderen Projekten mein schriftstellerisches Talent im Erotikbereich unter Beweis gestellt. Ich kann sowohl nach Vorgabe arbeiten als auch mir eine Story ganz allein ausdenken; dabei variiere ich gern zwischen Szenen unterschiedlicher Intensität und Gefühlslage. Meine Geschichten sind niemals billig oder abgedroschen, noch brauche ich explizite oder schmutzige Sprache zu verwenden, um eine dichte erotisch anregende Atmosphäre zu schaffen (natürlich kann ich auf Wunsch auch "derb" schreiben, je nach Auftrag). Was die Themen angeht, so schreibe ich im erotischen Bereich alles, was in den gesetzlichen Rahmen fällt; demnach sind zum Beispiel auch Szenen mit mehr als zwei Personen, mit außergewöhnlichen Vorlieben oder mit Personen gleichen Geschlechts kein Problem für mich. Der Preis versteht sich pro Wort, meine Rechnungen sind ohne Mehrwertsteuerausweis, da ich die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehme. Ich kann sofort anfangen und regelmäßig an dem Auftrag arbeiten, da ich dank gutem Zeitmanagement Kapazitäten frei habe. Auf Wunsch lasse ich Ihnen gern eine Textprobe zukommen. Viele Grüße!

Fragen zum Job (0)