!
User profile image Toner
Jobs veröffentlicht: 10
Jobs vergeben: 3
Bewertung vergeben: 9
  • Heimarbeit
  • Pauschalbetrag
  • Besucher: 2505
  • Bewerber: 12
  • Status: Abgelaufen

Im Rahmen unseres nächsten Projektes, möchten wir erotischen Kurzgeschichten produzieren. Eine Geschichte sollte etwa 10 bis 15 Minuten lang sein (nur ein Richtwert) und inhaltlich gibt es folgende Vorgabe: Erotisch, Ansprechend, NICHT Pervers, einfach Geschichten, welche die Phantasie anregen. Und wie wir alle wissen: Manchmal ist weniger mehr. Man soll mitfühlen können und nicht alle Details vorserviert bekommen. ;) Gerne nehmen wir hierfür Probetexte entgegen. Die Bezahlung wird evt. direkt oder in Form von Rückstellungsverträgen geschehen. Auch über die Rechte können wir separat verhandeln.
Wir wünschen und auch Autoren mit Interesse an längerer Zusammenarbeit und sind freunde der offenen Worte. Damit ist gemeinst, dass wir über alles reden können.
Viel Spaß beim schreiben und wir sind gespannt auf Ihre Probetexte...

Viele Grüße,
Toner

Nur bei einer offiziellen Bewerbung werden die Kontaktdaten an den Auftraggeber weitergeleitet. Grüße Luisa von machdudas

Eine Frage zu dem Heimarbeits-Job in der Kategorie Kreativ stellst du hier.

Ob es schon Bewerber für Kurzgeschichten für Produktion in der Kategorie Kreativ gibt, siehst du hier.

Zu den Bewerbungen Zu den Fragen

Bewerbungen für diesen Job (12)

  • Beworben am: 10.02.2011
  • Zuschlag

Hallo, da schreibe ich doch glatt in den nächsten Tagen etwas hauchiges und schiebe es Dir behutsam rüber.
lg
P.S. der Pauschalbetrag ist natürlich nur so eingetippt, da ja über die gesamtanzahl noch nichts bekannt ist :- )

  • Beworben am: 10.02.2011
  • Zuschlag

Klingt sehr ansprechend! Meine Bewerbung erhalten Sie per PN.

Freundliche Grüße,
schreibkristall

  • Beworben am: 09.02.2011
  • Nicht bezahlt

Preis habe ich einfach mal so eingegeben, weil mir dazu nichts einfiel. Da richte ich mich nach ihnen. Da ich sehr gerne erotische Kurzgeschichen schreibe, fühle ich mich von ihrem Jobangebot natürlich sowas von angesprochen. Alles weitere in einer PN

  • Beworben am: 09.02.2011
  • Abgelehnt

Hallo! Das klingt nach einem interessanten Auftrag! Ich bin seit etwa einem Jahr als freie Autorin für diverse Zeitschriften tätig und war mit zwei erotischen Kurzgeschichten am SPIEGEL- Bestseller "Bester Sex" beteiligt. Der Preis ist einfach ein Lückenfüller, da man hier etwas angeben muss, das können wir ja gerne persönlich besprechen. Eine Leseprobe sende ich Ihnen per PN.
Ich würde mich sehr über eine langfristige, erfolgreiche Zusammenarbeit freuen! Liebe Grüße

  • Beworben am: 10.02.2011
  • Zuschlag


Hallo,

alles Weitere gerne per PN : )

Kreative Grüße die Text- Designerin

  • Beworben am: 10.02.2011
  • Abgelehnt

eine interessante Sache, diese Hörbuchgeschichten. Schreibe gerne die eine oder andere, bin aber auch an einem Sprecherdauftrag interessiert. Vielleicht sehen sie sich mal bei YouTube, xxx den einen oder anderen Clip an, damit Sie eine Vorstellung von meiner Stimme bekommen.
Würde mich auf eine Reaktion freuen.
Gruß

  • Beworben am: 11.02.2011
  • Abgelehnt

Es war ein verregneter Freitag, dass ganze Wochenende würde es mehr oder weniger regnen. Was für Ausssichten. Die Kinder waren auch krank, erkältet. Sie überlegte, wie sie die Freizeit trotz der Wiedrigkeiten, sinnvoll gestalten könnte.
Dann plötzlich klingelte das Telefon. Okay mal gucken, und promt, es war ihre Busenfreundin. Jessy kannte sie schon seit ihrer Kindheit, sie waren zusammen groß geworden. Sie stand für Abenteur und Sehnsucht. Genau das, was sie in ihrem triesten Alltag mit Kind und Kegel brauchte. "Sorry, ich liebe euch über alles, aber manchmal muss man einfach ausbrechen", hörte sie sich sagen.
Sie managte zuhause alles und dann ja dann...kam alles so wie...unerwartet, verführerisch, Begierde!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Jenny hatte ihr am Telefon einen netten Abend mit Freunden vorgeschlagen. Als sie sich trafen bekam sie beiläufig die Clique von ihrem momentanen Lover vorgestellt. Man ging auf eine Party an der Uni, wo aber nicht viel los war. Es wurde philosophiert usw. Gerald war ihr sehr symphatisch, er sah aus, wie der eine Schauspieler aus dem Fernsehen, wie heißt er doch gleich?
Naja irendwann hockten sie dann bei Jenny und tranken und einer der Jungs hatte eine Gitarre mit.
Sie spielten Cat Stevens Klassiker "Father and san". Anschließend den Song " You can do, if you want". Dabei wurde sie die ganze Zeit von Gerald unbemerkt beobachtet. Das gefiel ihr sehr gut, weil er ihr gefiel. Irgendwann kuschelten sich alle aneinander und so fiel es auch garnicht auf, dass sie sich näher kamen.
Erst streichelte er sie liebevoll an den Händen. Später, als die anderen schliefen(?), liebkoste er mit seinen Lippen ihren Nacken und knabberte zärtlich an ihren Ohrläppchen. So ging das die ganze Nacht. Vorsichtig öffnete er ein wenig ihre Bluse, und berührte zaghaft ihre Brustwarzen.Diese wurden ganz hart. Innerlich wollte sie beben, nein sie zerbebte. Wie lange hatte sie das schon nicht mehr gefühlt. Erregung war keine Definiton mehr. Jetzt öffnete er auch ihre Jeans. Streichelte ihre Schenkel und las sie alles um sie herum vergessen. Sie sollten jetzt lieber aufhören, schließlich waren da ja noch die anderen.
Aber sie hörten nicht auf, sie liebten sich "Stunden", kein Sex, aber er erregte Sie so sehr. Es war nur ein Vorspiel, immer und immerwieder. Sie fühlte seine Hand in ihrer Hose, zärtlich stimulierte er in rythmischen und kreisenden Bewegungen ihre Scham.
Irgendwann wachte sie am nächsten Tag auf. Nein geschlafen hatten Sie nicht miteinander, sie waren ja beide fest liiert. Die anderen schliefen noch, leise schlich sie sich davon, als wäre nichts geschehen.

  • Beworben am: 11.02.2011
  • Abgelehnt

Es war ein verregneter Freitag, dass ganze Wochenende würde es mehr oder weniger regnen. Was für Ausssichten. Die Kinder waren auch krank, erkältet. Sie überlegte, wie sie die Freizeit trotz der Wiedrigkeiten, sinnvoll gestalten könnte.
Dann plötzlich klingelte das Telefon. Okay mal gucken, und promt, es war ihre Busenfreundin. Jessy kannte sie schon seit ihrer Kindheit, sie waren zusammen groß geworden. Sie stand für Abenteur und Sehnsucht. Genau das, was sie in ihrem triesten Alltag mit Kind und Kegel brauchte. "Sorry, ich liebe euch über alles, aber manchmal muss man einfach ausbrechen", hörte sie sich sagen.
Sie managte zuhause alles und dann ja dann...kam alles so wie...unerwartet, verführerisch, Begierde!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Jenny hatte ihr am Telefon einen netten Abend mit Freunden vorgeschlagen. Als sie sich trafen bekam sie beiläufig die Clique von ihrem momentanen Lover vorgestellt. Man ging auf eine Party an der Uni, wo aber nicht viel los war. Es wurde philosophiert usw. Gerald war ihr sehr symphatisch, er sah aus, wie der eine Schauspieler aus dem Fernsehen, wie heißt er doch gleich?
Naja irendwann hockten sie dann bei Jenny und tranken und einer der Jungs hatte eine Gitarre mit.
Sie spielten Cat Stevens Klassiker "Father and san". Anschließend den Song " You can do, if you want". Dabei wurde sie die ganze Zeit von Gerald unbemerkt beobachtet. Das gefiel ihr sehr gut, weil er ihr gefiel. Irgendwann kuschelten sich alle aneinander und so fiel es auch garnicht auf, dass sie sich näher kamen.
Erst streichelte er sie liebevoll an den Händen. Später, als die anderen schliefen(?), liebkoste er mit seinen Lippen ihren Nacken und knabberte zärtlich an ihren Ohrläppchen. So ging das die ganze Nacht. Vorsichtig öffnete er ein wenig ihre Bluse, und berührte zaghaft ihre Brustwarzen.Diese wurden ganz hart. Innerlich wollte sie beben, nein sie zerbebte. Wie lange hatte sie das schon nicht mehr gefühlt. Erregung war keine Definiton mehr. Jetzt öffnete er auch ihre Jeans. Streichelte ihre Schenkel und las sie alles um sie herum vergessen. Sie sollten jetzt lieber aufhören, schließlich waren da ja noch die anderen.
Aber sie hörten nicht auf, sie liebten sich "Stunden", kein Sex, aber er erregte Sie so sehr. Es war nur ein Vorspiel, immer und immerwieder. Sie fühlte seine Hand in ihrer Hose, zärtlich stimulierte er in rythmischen und kreisenden Bewegungen ihre Scham.
Irgendwann wachte sie am nächsten Tag auf. Nein geschlafen hatten Sie nicht miteinander, sie waren ja beide fest liiert. Die anderen schliefen noch, leise schlich sie sich davon, als wäre nichts geschehen.

  • Beworben am: 12.02.2011
  • Zuschlag

Eine Geschichte von 10 Minuten ist etwa 3 DIN- A- 4 Seiten lang - wenn man sich was Tolles ausdenkt und den Text ausfeilt ist da ein Tag schnell rum, es könnten auch 2 werden...

Ich kann wirklich gut schreiben - wenngleich ich in puncto Erotik bisher nur Gedichte verfasst habe. Warum nicht auch mal anregende Kurzgeschichten, die unter die Haut gehen?
Wenn Sie Hörbücher produzieren, sollten in den Geschichten auch Dialoge drin sein und Hintergrundmusik - ich würde Ihnen richtige Treatments liefern.

Bloß für einen einmaligen Pauschbetrag???
Wie wäre es denn mit einer Umsatzbeteiligung nach der Erstauflage?

Und dann wüsste ich gern, ob Sie Ihren erotischen Hörbuch- Editions auch ein Thema geben?
Da käme das Gesetz der Serie ins Spiel und der Hörer hätte wenigstens eine Ahnung, in welches Phantasien er mit Hilfe einer CD verführt wird.

Wenn Sie anspruchsvolle Erotikgeschichten produzieren möchten, bin ich gerne dabei und lass' mir poetisch- verspielte Lüsternheiten einfallen, die ich auch treffend beschreiben kann.

Wenn Ihre Geschäftsidee ist, auf billige Tour schnell ans große Geld zu wollen - ohne mich.

  • Beworben am: 15.02.2011
  • Abgelehnt

Hallo! Wo darf ich denn einen Probetext hinschicken? Gucken Sie doch mal auf mein Profil, da können Sie sich einen Eindruck machen... Herzlichen Gruß aus Berlin

  • Beworben am: 16.02.2011
  • Zuschlag

Ich schicke meine Geschichte per pn zu. Würde mich über eine Zusammenarbeit freuen. Der angegebene Preis ist der Wortpreis.

  • Beworben am: 28.02.2011
  • Abgelehnt

Hallo! Ich werde mal hier gar nicht so viel schreiben, denn wer etwas kann, macht und quatscht nicht rum. Schreiben kann ich. Auch der Rest den ihr da so schreibt finde ich gut. Und ich kann euch helfen. Wegen Aufträge, verdammt gute Werbung (Neu/ Kunden bringend /unschlagbar weil von mir). Vergebt den Auftrag an mich. Ihr könnt mehr als nur einen Bewerber nehmen und ich habe die 3€ Unkosten, aber wir können richtig in Kontakt treten und dann "man" geht es los. Danke & MfG

Fragen zum Job (5)

User profile image
Textino 22.02.2011

... kann ich das für sie machen ? ...

User profile image
erpic 19.02.2011

So, nun ist meine kleines Geschichtchen fertig. Wohin wollt ihr es geschickt bekommen?
Gruß

User profile image
erpic 16.02.2011

lasst mich bitte wissen, in welcher Intensität die Erotik eine Rolle in den Kurzgeschichten spielen soll. Mag keine Porno- Storys schreiben.
Gruß

User profile image
Ebenhauser 10.02.2011

Hi, solche Dinge wie Zielgruppe, wo sollen die Hörbuch- Geschichten abgespielt werden, sollen spezielle Interessen verfolgt werden. Sollen spezielle Werbekunden damit angesprochen werden? Wie soll das Thema der Textnutzung geregelt werden?

A lot of questions eben ... ;- )

User profile image
Ebenhauser 10.02.2011

Kannst Dich gerne per PN mit ein paar weiteren Infos melden. Ein Angebot ist erst möglich, wenn ein paar nähere Infos klar sind. Würd mich freuen, mal wieder eine Hörfunk- Story zu schreiben ... ;- )